Vorstands-Porträt: Philipp Storch im Interview

Philipp Storch kann guten Gewissens als Living Legend der UE bezeichnet werden - seit 2009 ist er dort. Lernt ihn in unserem Interview besser kennen.

Philipp Storch, 32, ist wie alle seine Vorstandskollegen auch ein echtes BiTS-Urgestein. BMS-Bachelor von 2009 bis 2012, anschließend der Finance-Master bis 2014, beides in Iserlohn – und dann aber noch einiges drauf gesetzt: mehr als sieben Jahre war Philipp an der University of Europe for Applied Sciences wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrbeauftragter, Mitarbeiter und später Leiter des Prüfungsamtes und bis vor Kurzem Interims-Kanzler der Hochschule. Was genau ihn bewegt und was seine Erinnerungen an die UE-Zeit als Student sind, lest ihr im folgenden Interview.

Zu jedem guten BiTS-Studium gehört auch ein Auslandssemester: Erzähl uns was darüber!

Ich fand schon im Bachelor-Studium BMS das Thema Finance am spannendsten. Dass ich dann in London gelandet bin, war fast zwangsläufig. Im Master war die Auswahl dann natürlich nicht so groß – die Summer School dauert lediglich vier Wochen. Hier bin ich mit meinem Kurs in Paris gewesen.

Was auch zum Studium dazu gehört: Das Praktikum. Was hat Dir die Praxisphase an der BiTS gebracht?

Ein langes Studium bedeutet viele Kontakte und Möglichkeiten. Im Praktikum war ich unter anderem bei der Barmenia Versicherung, später dann bei der Unternehmensberatung KPMG und dem Einkaufsbüro deutscher Eisenhändler. Entscheidend geprägt hat mich allerdings meine Werkstudentenstelle während meines Masters. Dort war ich bei Vorwerk & Co. KG im Bereich Corprate Treasury eingesetzt.

Studium ist das eine, Freizeit das andere: Was machst Du gerne in Deiner Freizeit?

Zeit mit Freunden und meinem Umfeld ist mir neben der Arbeit sehr wichtig. Das größte Hobby ist sicherlich Fußball – mein Herz schlägt wie bei vielen an der UE für den BVB. 

Was bedeutet die UE für Dich?

In 12 Jahren als Studierender und Mitarbeiter habe ich sehr viel gelernt, viele tolle Menschen kennengelernt und bei vielen spannenden Projekten mitgewirkt und mich bei meiner persönlichen Entwicklung geprägt.

Offensichtlich so sehr, dass Du Dich auch über das Studium hinaus für die Hochschule engagierst. Was machst Du bei uns im Verein?

Mir wichtig ist auch nach der Studienzeit den Austausch mit anderen aktuellen und ehemaligen Studierenden der Hochschule auszubauen und zu vernetzen. Aufgrund meiner Vergangenheit bei der Hochschule bin ich die Kontaktperson direkt zur Hochschule.

Wie können Mitglieder und Studierende Dich am besten erreichen?

Über die Business-Kanäle XING oder LinkedIn bin ich am besten zu erreichen.

Benachrichtige Deine Freunde über diese Veranstaltung.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Sei bei der nächsten Veranstaltung dabei!

Melde Dich ganz unverbindlich bei uns und erfahre mehr über alle Angebote.